Workshop „Selbstbestimmt lernen“ 2018

Liebe Interessentinnen und Interessenten!

Die Finanzierung des Workshops ist gesichert, die aktuellen Termine finden Sie am Ende der Seite!!

Mit Unterstützung des Schul- und Erziehungszentrum (SchEz) konnten wir in den letzten Jahren den Workshop sehr kostengünstig (4,-€ pro Modul) abhalten. Aufgrund der politischen Veränderung wurden noch keine Fördermittel bereit gestellt. Ob überhaupt und, wenn ja, in welcher Höhe entscheidet sich erst Mitte Januar Ende Februar. In der Hoffnung, den Kurs doch preiswert anbieten zu können, werden wurden die Termine auf später verschoben. Die neuen Termine finden Sie am Ende dieser Seite.

Es läuft gerade eine Petition, die um Unterschriften gegen eine Kürzung der finanziellen Mittel bei Elternbildungsveranstaltungen bittet: Link zur Petition

Viele Eltern suchen nach Alternativen im Umgang mit ihren Kindern. Die Erziehung, die sie selbst erfahren haben, ist für sie nicht mehr stimmig. Sie wollen ihre Kinder auf eine andere Art in deren Entwicklung begleiten. Doch manchmal sind Eltern verunsichert, wenn Verwandte und Bekannten sagen: „Na warte, wenn der mal 15 ist, dann macht er, was er will...“ Spätestens dann kommen die Zweifel - ich möchte anders tun, doch wie geht das?

Für alle, die diese Erfahrungen schon (manchmal) gemacht haben, kann unser kleiner Kurs zum selbstbestimmten Lernen einen Beitrag zur Neuorientierung geben. Ausgehend von den Entwicklungsetappen und den damit verbundenen echten Bedürfnissen der Kinder erhalten die TeilnehmerInnen einen Überblick, was Menschen(-kinder) wirklich brauchen, um zu verantwortungsvollen, selbständigen Erwachsenen heranzuwachsen. Die Möglichkeiten, die das Montessorimaterial dazu bietet, werden gezeigt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eine Schule, in der Kinder seit über 13 Jahren auf diesem Weg begleitet werden, kennenzulernen.

In den ersten beiden Modulen wird deutlich, was die Arbeitsweise der Urzelle mit selbstbestimmtem Lernen verbindet. Wir setzen uns mit den Eckpfeilern der Montessoripädagogik auseinander, lernen Sinnesmaterialien und Übungen des praktischen Lebens kennen, die die ganzheitliche Entwicklung im Vorschulalter unterstützen.

Das dritte und vierte Modul sind den menschlichen Entwicklungsphasen gewidmet: Welche Bedürfnisse sind in welcher Phase aktuell und wie können wir Erwachsene zu deren Verwirklichung beitragen? Ebenso werden wir über die Bedeutung des Spieles, und die Selbstverständlichkeit mit der Kinder Lesen und Schreiben lernen, sprechen .

Im fünften und sechsten Modul setzen wir uns mit dem Thema Mathematik auseinander. Für die Erwachsenen stellen diese Teile oft ein ganz individuelles Aha-Erlebnis dar. Es wird deutlich, wie die Materialien aufeinander abgestimmt sind und vom Konkreten zum Abstrakten führen. Indem wir damit arbeiten, werden uns ziemlich schwierig vorkommende mathematische Themen auf einmal kinderleicht und verständlich erscheinen.

Erstmals bieten wir ein Nachfolgetreffen an. Hier können nochmals Fragen gestellt oder die Chance der vorbereiteten Umgebung genutzt werden.

Unser Angebot ist im Alltag mit Kindern verwurzelt, da die Kursleiterin gerne aktuelle Themen aufgreift und auf Fragen von TeilnehmerInnen eingeht. Eingeladen sind alle Erwachsenen, die nach neuen Möglichkeiten des Zusammenlebens suchen. Vielleicht wird sich für den einen oder die andere ein neuer Weg auftun.

Kursleiterin
Kerstin Schmidt
voraussichtliche Termine:
24. März, 7. April, 5. Mai 2018
jeweils von 9:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Nachfolgetreffen: 19. Mai 2018, 9:00 - 12:00 Uhr

Gesamtpreis für alle 7 Module: 28,-€
Anmeldungen über unser Kontaktformular oder bei Kerstin Schmidt