9 Wochen Ferien - endlich sind sie da!

Wer sich an der Freien Schule über die Ferien freut? Falsch - nicht die Kinder! Die freuen sich höchstens darüber, dass sie jetzt 9 Wochen lang nicht so früh aufstehen und nicht so weit in die Schule fahren müssen. Aber wir Eltern! Wir freuen uns auf eine Vereins- und Elternabendfreie Zeit und über eine Zeit, wo nicht täglich 5 Emails zu beantworten und - noch "schlimmer" - zu bearbeiten sind. Nicht so sehr freuen wir uns auf die Putztage, die jetzt auf uns zukommen. Immer drei Familien sind für zwei Bereiche verantwortlich, die nach den Ferien in neuem Glanz erstrahlen sollen. Aber auch wenn wir diesen Job gerne abgeben würden, hat es doch etwas Befriedigendes, alles auszusortieren, umzuräumen, zu säubern und für das neue Schuljahr vorzubereiten.

Bevor wir die Schule in den Sommerschlaf sinken haben lassen, wurde aber noch ordentlich gefeiert

Foto vom TheaterstückKurz nach Schulschluss des letzten Schultages trafen sich fast alle Familien bei wunderschönem Sommerwetter im Garten zum gemeinsamen Grillen und Schmausen. Die Kinder zeigten das Theaterstück "Der Wolf lernt lesen" und ernteten dafür viel Applaus. Danach wurden die Zeugnisse, die heuer das zweite Jahr aus einem offiziellen Zeugnis und einer persönlichen Beschreibung der Tätigkeiten des jeweiligen Kindes während des vergangenen Jahres sowie Fotos bestand, verteilt. Zusätzlich hatten mit Unterstützung der Lernbegleiterinnen auch alle Kinder einen eigenen Bericht über das Schuljahr und ihre Tätigkeiten geschrieben. Zwei SchülerInnen mussten wir mit einem traurigen und einem lachenden Auge gehen lassen: Mirjam und Max werden wir im nächsten Jahr sehr vermissen und wünschen ihnen alles, alles Gute in der Berufswelt. Zum Abschluss erhielten sie von ihren "Affenkindern" (wie sich die jüngeren SchülerInnen gerne liebevoll bezeichnen) Geschenke und von den Erwachsenen die besten Wünsche für alles was da kommen mag.

Leider mussten wir auch eine Familie verabschieden

Foto von Ernst und MariaMax war der jüngste Familienspross. Nach einer 12jährigen Schullaufbahn von Ernst und Maria (den Eltern) ist es schwer, sie zu verlieren. Nachdem sie uns aber bereits Mithilfe bei den nächsten Aktionen zugesagt haben, ist unsere Sorge, dass ihnen ohne das "Hobby Schule" furchtbar langweilig werden würde auch gar nicht mehr so groß und wir wünschen auch ihnen alles Gute für die kommende Zeit, wo die Freie Schule nicht mehr so präsent sein wird. Gebührend verabschiedet wurden sie mit einem Theaterstück, in dem alle lustigen Situationen der letzten Flohmärkte noch einmal Revue passieren konnten. Sogar ein Kochbuch und noch einiges andere wartete auf die neuen BesitzerInnen Ernst und Maria!

Sehr freuen wir uns über unseren Neuzuwachs

Simon, Simon und Jonas sind mit ihren Familien zu uns gekommen und gehören wenn nicht schon jetzt, dann spätestens ab September ganz fix zu uns. Auch Carina ist ab September (und in der Vorbereitung auch schon die ganzen Ferien) wieder für einen Tag bei uns, juhu!

So ist das Ende - gerade in unserer Schule - auch zugleich wieder der Anfang

Mit der Neuorganisation des Vereins werden wir gut aufgestellt in das neue Schuljahr starten und freuen uns auf genau das, wofür wir rückblickend für das abgelaufene Jahr dankbar sind: gute Gespräche, gemeinsam etwas weiterbringen, eine achtsame Begleitung unserer Kinder und das Glück, gemeinsam ein Stück wunderschönen Lebensraum für uns und unsere Kinder gestalten zu können.

Wir freuen uns über unsere Schule - eine der wenigen, wo die Kinder am letzten Schultag, befragt, ob sie sich schon wieder auf die Schule freuen - glücklich strahlend mit "JA!" antworten!

Schöne Ferien!
Johanna

Zurück